Software Development

Heute schreibe ich mal wieder einen Beitrag, welcher nur peripher (tätäää) mit dem Studium zu tun hat.

Der Grund für meine Studienaufnahme war damals, dass ich Anwendungsentwickler werde wollte, ohne eine erneute Ausbildung aufzunehmen. Daran hat sich bis heute nichts geändert, wie ihr eventuell aus früheren Beiträgen gemerkt habt. Da das Studium allerdings sehr abwechslungsreich ist, kam das tatsächliche programmieren für meinen Geschmack bisher etwas kurz. Konkret spielte das Coding bisher nur in dem OOP Modul und in zwei Einsendeaufgaben von betrieblichen Informationssystemen.
Weiterlesen »

Advertisements

Augenscheinlich ist es ruhiger geworden…

Tatsächlich bin ich aber mehr „Student“ denn je.

Ein kurzer Überblick über die letzte Zeit:

Ich habe wie dem, geneigten Leser bekannt, letztes Semester 4 Klausuren geschrieben. Diese teilten sich auf die beiden zum Bachelor-Studium gehörenden Module „Einführung in die technische Informatik“ (31231) sowie „betriebliche Informationssysteme“ (31251), sowie die CBT-Kurse „Einführung in Java“ (76891) und „Projektmanagement“ (78002).
Ergebnisse habe ich bisher nur in den CBT-Kurse: Beide sind bestanden und ich habe das unbenotete Zertifikat bereits hier. Mal sehen, ob Sie mir in Zukunft etwas bringen werden. Gerade der Projektmanagement-Kurs hatte tatsächlich auch praktisches Handwerkszeug, welches ich sogar in meinem aktuellen betrieblichen Kontext brauchen könnte.
Laut Newsgroup sind die Klausurkorrekturen für 31231 erledigt und sollten nächste Woche im POS erscheinen. Ein wenig mulmig ist mir schon, da ich das Thema zwar drauf hatte, aber die Klausur etwas „einfallsreich“ gestellt war. Speziell der Kommentar in dem NG-Beitrag hat ein leichtes „Geschmäckle“:
Weiterlesen »