Allen guten Dinge sind hoffentlich nur zwei

Morgen also mal wieder Algomathe… Ob ich Schiss habe? Definitiv…
Ob ich gut vorbereitet bin? Ich denke schon, zumindest denke ich, mehr Aufgaben als beim letzten Mal zu schaffen.

Allerdings bereitet mir eine Sache Kopfzerbrechen (vom Prof WH aus NG der Fernuni zur Klausur SoSe 2014):

Sehr geehrte Studierende,

den Ausfall der Klausur können wir nur als Desaster bezeichnen. Sie
haben uns damit ein denkbar schlechtes Zeugnis ausgestellt.

Die Bearbeitungen der Klausuraufgaben lassen gut erkennen, welche der
Lernziele bei Ihnen erreicht worden sind und das ist leider,
insbesondere bei den Teilnehmern aus der Wirtschaftsinformatik, bei zu
vielen viel zu wenig.

Noch einmal: Lernziele des Kurses sind Modellierungs-, Abstraktions-
und Analysefähigkeiten, die Ihnen als Informatikerinnen und
Informatiker helfen, komplexe Systeme zu designen und zu
analysieren. Lernziel des Kurses ist nicht, spezielle Algorithmen zu
lernen oder spezielle Aufgabentypen rechnen zu können. Wir wollen Sie
nicht programmieren. Vielleicht muss ich diese Lernziele auch im
Studienbrief prominenter und expliziter erklären. In dieser Newsgroup
habe ich es hinreichend oft getan.

Ich hoffe mal, aufgrund des Klausurdesasters wird diese etwas glimpflicher ausfallen. Wenn der Schuß nun nach hinten losgeht, könnte es wieder ne enge Kiste werden. Aber ein drittes Mal werde ich diese Klausur definitiv nicht schreiben. Sofern es wieder daneben gehen sollte, mache ich von der Ausgleichsmöglichkeit gebrauch.

Das Pflichtprogramm ist erfolgreich absolviert, wenn von den fünf Pflichtmodulen der Wirtschaftswissenschaft

mindestens vier mit „ausreichend“ (4,0) oder besser bewertet worden sind und
höchstens eines schlechter als „ausreichend“ (4,0) aber mit mindestens 25 Prozentpunkten bewertet worden ist und
der Durchschnitt der an der FernUniversität absolvierten Pflichtmodule der Wirtschaftswissenschaft mindestens 50 Prozentpunkte beträgt
und wenn von den vier Pflichtmodulen der Wirtschaftsinformatik

mindestens drei mit „ausreichend“ (4,0) oder besser bewertet worden sind und
höchstens eines schlechter als „ausreichend“ (4,0) aber mit mindestens 25 Prozentpunkten bewertet worden ist und
der Durchschnitt der an der FernUniversität absolvierten Pflichtmodule der Wirtschaftsinformatik mindestens 50 Prozentpunkte beträgt
und wenn von den fünf Pflichtmodulen der Mathematik und Informatik

mindestens vier mit „ausreichend“ (4,0) oder besser bewertet worden sind und
höchstens eines schlechter als „ausreichend“ (4,0) aber mit mindestens 25 Prozentpunkten bewertet worden ist und
der Durchschnitt der an der FernUniversität absolvierten Pflichtmodule der Mathematik und Informatik mindestens 50 Prozentpunkte beträgt
.

Naja, morgen sind wir schlauer.

Nun noch wie vom Kommilitonen gefordert, findet ihr in der Anlage mein Spickzettel. Ich gebe natürlich keine Gewähr, da teilweise Sachen zusammenkopiert wurden. Also, meldet euch gerne auch, wenn euch inhaltliche Fehler auffallen.

Ihr wisst ja, ich bin wegen meines letzten ungeprüften Spicker auf die Schnauze gefallen.

Ich wünsch euch viel Erfolg bei den noch zu schreibenden Klausuren dieses Semester!

Spickzettel 2015

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s