Die heutige Klausur retrospektiv betrachtet

So Leute,

die Klausur habe ich hinter mich gebracht. Trotz meiner anfänglichen Euphorie, wie einfach doch die bisherigen Klausuren waren, hat die heutige sich doch sehr gewaschen. Thematisch war das alles machbar, vorallendingen die Verständnisaufgabe ist ja mehr oder weniger ein analoges Copy&Paste gewesen, dem Spickzettel sei dank. Allerdings musste man in Aufgabe 2 eine mühsame Exception Handling machen, in dem man nacheinander die System.out.println ausgeben musste, bei mehrfach verschachtelten Methode geht einem das spätestens bei der 10. Zeile auf die Nerven.

In Aufgabe 3 war dann gefordert, ein UML Klassendiagramm entsprechend der Beschreibung zu ergänzen und daraufhin gezielt Klassen inkl. Methoden aus dem Diagramm zu implementieren. Es ging mehr oder weniger um Rabatte von Fahrzeughändlern, welche Autos und Motorräder verkaufen. Ab einem gewissen Einkaufswert oder Fahrzeugmenge beim Hersteller werden unterschiedliche Rabatte gewährt.

Aufgabe 4 baute auf Aufgabe 3 auf und beschäftigte sich dann mit entsprechenden JUnit-Tests. Hier musste man quasi die Äquivalenzklassen bestimmen und Tests in Java implementieren.

Aufgabe 5, zu welcher ich zeitlich nicht mehr gekommen bin, war ne stinknormale rekursive Implentierung einer LinkedList. Hier sollte man eine Methode schreiben, welche einen Knoten sortiert in eine bestehende Liste einfügt.

Unterm Strich kann ich (glaube ich) davon ausgehen, dass ich durch bin. Obwohl die früheren Klausuren, die im Internet kursieren, um einiges(!!) einfacher waren und schneller von der Hand gingen. Ich bin echt mal auf die Benotung gespannt. Letztes Semester gab es laut Studienservice eine relativ studentenfreundliche Notenvergabe:

Sehr gut (1 – 1,5)                   14
Gut (1,6 – 2,5)                        37
Befriedigend (2,6 – 3,5)      43
Ausreichend (3,6 – 4)          23
Mangelhaft (4,1 – 5)            17
Teilnehmer                        134

Durchschnittsnote            2,9

Somit eine Durchfallquote von ca. 12,69 %. Sofern bei der aktuellen Klausur der Lehrstuhl nicht nachjustiert, wird der Satz auf jeden Fall höher ausfallen.

Ich halt euch auf dem laufenden.

Übrigens, der Spickzettel funktioniert im Echtbetrieb wunderbar. Der wissenschaftliche Mitarbeiter hat sich nicht beschwert und der Zweiseiter hat auf jeden Fall mehr als nur ein bißchen geholfen.

Dann noch ein nettes Restwochenende!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s