Java

Ich bin mit dem Lernen für die objektorientierte Programmierung durch. Ich glaube, weil ich mich immer schon für Software Entwicklung begeistert habe, fiel mir das Fach auch sehr einfach. Meine Kenntnisse rühren zwar aus einem alten C Buch von Data Becker, welches ich mir mal in den 90ern geholt habe, sie waren aber erstaunlich schnell wieder präsent.

Ich habe glaube ich auch aus diesem Grund überhaupt mit dem Studium angefangen. Viele werden sich nun fragen, warum es dann Wirtschaftsinformatik statt der „normalen“ geworden ist. Die Gründe hierfür sind relativ einfach: ich arbeite aktuell in einem kaufmännischen Beruf und bringe somit schon hier Vorwissen mit. Als Quereinsteiger in die IT hat man es dann sicherlich leichter, als wenn ich dann als frisch gebackener Informatik-Bachelor mit 33 Jahren und 0 Berufserfahrung von vorne anfangen muss. Der zweite Grund hat auch etwas mit Zeit zu tun und zwar sind für Wirtschaftsinformatik im Teilzeitstundenplan nur neun statt 12 Semester vorgesehen. 4,5 Jahre sehen von Beginn an weitaus schaffbarer aus als 6 Jahre, allerdings werde ich auch aufgrund der ersten vergeigten Klausur mindestens 5 Jahre benötigen. Aber immerhin ist das dritte Semester bald vorbei 😉

Nun zurück zum eigentlichen Thema: Wisst ihr, ob dass mit der Softwareentwicklung bzw. Programmierung sich weiter im Studium fortsetzt bzw. ob man im Wahlpflichtbereich hier seine Schwerpunkte setzen kann? Ich würde die Thematik gerne vertiefen (bevorzugt natürlich mit Anrechnung als Creditpoints :))

aktuelle Lerntipps zum Thema Programmierung:
Reddit Beitrag
http://www.codingbat.org/java

PS. Ich scheine die Java Antwortmaschine zu sein, die aktuelle Selbsttestaufgabe habe ich mit 92 % geschafft, wobei ich die Implementierungsaufgaben mit voller Punktzahl gerockt habe.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Java

  1. […] Dank Markus Kommentar bin ich auf das Buch “keine Panik vor Statistik” aufmerksam geworden, welches mir die Thematik ein wenig besser näher gebracht. Die Fußnoten kann man sich getrost sparen, hier stehen meist nur pseudolustige Chauvi-Sprüche der beiden (Dres(!)) Autoren. Ansonsten ist aber verständlich geschrieben, allerdings schrecken mich die ganzen Formeln ab. Ich denke, um die Grundlagen zu verstehen war es aber perfekt. Nun werde ich noch das Fernuni-Repetitorium Skript durchackern, da hier der Stoff nochmal speziell für unsere Bildungseinrichtung zugeschnitten ist. Danach hilft wohl nur noch “üben, üben, üben”. Die Klausurvorbereitungen für Mathe und Statistik starten allerdings frühestens erst am 23. Februar, da ich am 22. erstmal Einführung OOP hinter mich bringe. Hier läuft es erfreulicherweise sehr gut (ich berichtete). […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s