Klausurvorbereitung

Hey Leute,

ich stolper grade so in die Klausurvorbereitung rein. Dabei hab ich bisher noch nicht mal die Einführung in die Wirtschaftswissenschaften ordentlich durchbearbeitet. Aktuell stütze ich mich beim Lernen auf die Lecturio-Videos von Axel Hillmann. Zusätzlich habe ich mir gestern noch bei fernuni-repetitorium.de die Zusammenfassung zu dem kompletten Stoff BWL/VWL bestellt, da ich auf jeden Fall nicht ins stocken geraten und zumindest die Klausuren im März beide bestehen möchte. 50+ percent ftw!

Ich gebe auf bestimmt ein Feedback zu den Sachen von fernuni-repetitorium.de, damit ihr euch selber ein Bild machen könnt. Vielleicht überlasse ich es euch dann hier. Die Lecturio-Vorlesungen kann ich auch jedem wärmstens empfehlen, ich schaue aber erstmal, ob ich durch das alleinige Studium mich durch alte Klausuren kämpfen kann.

In Wirtschaftsinformatik habe ich das Glück, in Bonn das Mentoriat zu besuchen. Hier bekomme ich von Herrn Mahr jede Woche Übungsaufgaben sowie die Lösungsvorschläge der Vorwoche zugeschickt. Man bleibt also bei der Stange und kann seine Lücken schnell erkennen. Leider darf man diese Aufgaben aber nicht zur Verfügung stellen, also fragt gar nicht erst.

Genug geschrieben, jetzt wird wieder gelernt.

Advertisements

7 Gedanken zu “Klausurvorbereitung

    • retrospektiv betrachtet würde ich mich mehr auf BWL konzentrieren, da ich die Klausur knapp verfehlt habe (48 Punkte). Grund war eindeutig BWL, da auch die Klausur an sich kein Multiple-Choice, sondern Freitext war. Ich geb am Wochenende noch ma nen Update zum aktuellen Stand. Ich weiss, dass ich dieses Blog zu lange vernachlässigt habe 😦

      Gefällt mir

  1. Ohje. Ja bei der WIWI muss man den Fokus eindeutig auf dei VWL legen. Die BWL ist ein Monster, vor allem dann noch die Freitextantworten.

    Hast du auch die Klausur in Wirtschaftsinformatik gemacht?

    Apropos Blog – wenn du keine Lust hast, selber zu schreiben, kannst du auch gerne meins lesen.

    Gefällt mir

    • Wirtschaftsinfo hab ich mit 70 % oder so bestanden, dass Thema liegt mir auch eher. Wirtschaft ist für mich halt das, was man halt mitmachen „muss“.
      Dein Blog hab ich schon in meinen RSS Reader gepackt. Meiner Meinung nach liegst du schon ganz gut mit dem Tempo, allerdings wirst du das nicht auf Dauer mit diesem Elan machen können.

      Gefällt mir

  2. Mein Lernpensum liegt im moment bei ca. 4 Stunden pro Tag (Wiederholung des Stoffes des vorausgegangenen Tages) plus abendliche 1-2 Stunden Videovorlesungen.

    Der Aufwand per se macht mir persönlich nichts aus, ABER es gibt da eben auch noch ein anderes Leben bzw. andere Verpflichtungen. Alles rund ums Haus bleibt im Moment liegen. Außerdem sind meine Frau und ich beide vollzeitberufstätig. Bei 3 kleinen Kindern ist mein Tag also bis Mitternacht ausgefüllt.

    Ich schaue mir den weiteren Verlauf mal an. Im ersten Semester schiebe ich den enormen Aufwand vorerst auf die „Neuheit“ beider Stoffgebiete (WiWi und WiInf) und hoffe darauf, dass ich in den weiteren Semestern eine größere Wissenbasis besitze, auf die ich zurückgreifen kann.

    Wenn das nicht so funktioniert, wie ich mir das vorstelle, werde ich die Anzahl der Klausuren wohl reduzieren müssen. Aber mit meinem Ehrgeiz ist das auch wieder so eine Sache…

    Gefällt mir

    • definitiv sind 5-6 viel zu viel. Also könnte ich nicht, und ich hab noch nicht mal Kinder! Ich denke, alles muss irgendwie mal sitzen, aber das man wirklich so haarklein alles wiederholt ist zuviel des Guten. Lern ab jetzt nur noch mit Vorsemester Klausuren und fertig ist die Laube!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s